News

ETC – Gauff Mobility Solutions – Studie zur Ostbahn – Bahnverbindung Berlin-Küstrin — 22. August 2018

Die ETC Gauff Mobility wurde durch die IHK Ostbrandenburg, unterstützt durch das Regionalmanagement “Metropolregion Ost Berlin-Brandenburg”, den Landkreis Märkisch-Oderland sowie die IHK Berlin, beauftragt eine Studie zur Feststellung des tatsächlichen Bedarfs für den Personen- und Güterverkehr auf der Strecke Berlin – Küstrin als Beitrag zur Entlastung der Straßenverkehre zu erstellen. Lesen Sie hier mehr.

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

ETC Gauff Mobility Solutions – 11. Public Transport Forum auf der InnoTrans 2018 — 2. August 2018

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

ETC Gauff Mobility Solutions – Gratulation! – Nummer 3 in Europa – Nummer 5 der Welt — 2. August 2018

Mehr als nur mit Stolz können wir die Platzierungen des E-Fish des Teams der Evangelischen Schule Neuruppin beim Shell Eco-Marathon in London in der Kategorie „Urban Concept“ verkünden. Aus der Ferne erlebten wir mit, wie die elf Mitglieder der Mannschaft nach London gereist sind und sich erneut gegen eine Konkurrenz von starken Hochschulen und Universitäten dursetzten. Das Team zeigt sich sehr zufrieden mit diesem Ergebnis, sodass auch im kommenden Jahr die Teilnahme am Marathon für die Neuruppiner an oberster Stelle steht.

Das Team gab jetzt schon bekannt, trotz aller Konkurrenz durch die vielen neuen Modelle aus aller Welt, auch in der Zukunft nichts am Grundkonzept des E-Fish verändern zu wollen. Denn die eigentlichen Grenzen dessen, was möglich ist, werden nicht etwa, wie sich vermuten ließe, durch Geld gesetzt. Vielmehr sind es die Zeit und das Engagement aller Beteiligten, die die ständige Weiterentwicklung des E-Fish ermöglichen.

Auch die ETC Gauff Mobility Solutions wird den E-Fish weiter unterstützen und mit Rat und Tat begleiten.

Vielen Dank an das Team, für diesen spannenden Wettkampf.

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

Stärkung des Leitbildes der Verkehrsbetriebe Biel/ Schweiz durch das DatNet der ETC Gauff Mobility Solutions — 2. August 2018

Die Verkehrsbetriebe Biel haben sich in ihrem Leitbild nicht nur auf Zuverlässigkeit, Kundenfreundlichkeit und Qualität geeinigt, vielmehr auch auf ein verbessertes und modernes Fahrgastinformationssystem. Dieses soll nicht nur die Fahrgäste besser über die aktuelle Verkehrs- und Betriebslage informieren, sondern auch den Privaten und Öffentlichen Bestellern die Möglichkeit geben, Echtzeitdaten untereinander auszutauschen und zu reviewen.

Für die Umsetzung dieses Vorhabens setzen die Verkehrsbetriebe Biel auf den Partner ETC Gauff Mobility Solutions, die mit Ihrem ITCS System DatNet bisher mehr im Schienenpersonennahverkehr aktiv ist und hiermit den Beweis antreten wird, dass das DatNet auch den Betrieb eines städtischen Buspersonennahverkehr komfortabler gestalten kann.

Echtzeitdaten werden durch moderne Bordrechner sowie mobile Geräte generiert und über Schnittstellen in das RBL System DatNet übertragen. Dort werden die Daten für nachgelagerte Prozesse aufbereitet. Diese Daten können ökonomischen, ökologischen und sicherheitstechnischen Ursprungs sein.

Nutznießer dieser aufbereiteten Daten ist auch der Fahrgast, der durch den Einsatz eines autonomen TFTs im jeweiligen Bus nun Echtzeit-Fahrplanlagedaten und aktuelle Kundeninformation feststellen wird. Auf dem TFT werden die nächsten Haltestellen und die dazugehörigen Ankunftszeiten in einer Perlschnur, zweisprachig (Deutsch und Französisch im ständigen Wechsel), dargestellt. Diese Informationen werden gleichzeitig über die kantonale Datendrehscheibe an weitere konzessionierte Transportunternehmen verteilt. Damit erhalten die TUs Informationen über Verspätungen von Anschlüssen und können darauf reagieren. Nächster Schritt ist die systemunterstützte Einbindung der Fahrdienstleiter, welche durch ständigen Aktualisierungen über die Verkehrs- und Betriebslage, frühzeitig alle nötigen Informationen zur Verfügung haben und darauf im Rahmen von festgelegten Prozessen einfach und schnell reagieren können. Zusätzlich erleichtert die dazu eingesetzte Bustechnologie dem Fahrer die An- und Abmeldung zu einer Fahrt und das Erhalten möglicher Fahrtdetails vor Abfahrt.

Die ETC strebt mit dem neuen Kunden, den Verkehrsbetrieben Biel, eine strategisch wichtige Partnerschaft für die Zukunft am Schweizer Verkehrsmarkt an.

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

ETC Gauff Mobility Solutions macht Bentheimer Eisenbahn fit für die Zukunft — 25. Juli 2018

Mit der Realisierung des Projektes REGIOPA und der geplanten Betriebsaufnahme der RegionalBahn 56 (RB56), auf der für den Personenverkehr reaktivierten Bahnstrecke zwischen Bad Bentheim, Nordhorn und Neuenhaus, bietet die Bentheimer Eisenbahn AG Ihren Kunden zukünftig ein schnelleres und komfortableres Reisen als mit Bus oder PKW. Hierzu werden 5 neue LINT 41 der Firma Alstom an die Bentheimer Eisenbahn AG geliefert. Sie verfügen über die modernsten Lösungen um den Fahrgästen einen bestmöglichen Aufenthalt zu gewährleisten.

Die ETC Gauff Mobility Solutions (ETC) ist stolz bei einem solchen Projekt mit Ihren innovativen branchenübergreifenden Lösungen mit an Bord zu sein. Mit dem ITCS-Produkt DatNet unterstützt die ETC als zukünftiger RBL-Lieferant die Abbildung und Handhabung von betrieblichen Prozessen der Bentheimer Eisenbahn.

Zu diesem Zweck werden die Echtzeitdaten aus dem bestehenden Bus-RBL-System in das DatNet integriert. Dieses ermöglicht eine komplette Übersicht über das tägliche Betriebsgeschehen und bietet eine einheitliche Informationsquelle für Fahrgäste, Verbünde und anschlussgewährende Verkehrsanbieter. Unterstützt wird dieses Vorhaben durch den Einsatz von DatNet mobile welches zum einen als unternehmensinterne  Dokumenten- und  Informationsdrehscheibe dienen wird, und zum anderen unterstützt es das Fahrper sonal bei der Beantwortung eventuell auftretender Kundenanfragen.

Zudem profitieren die Kunden der Bentheimer Eisenbahn künftig von WLAN im Zug. Das damit verfügbare Fahrinformationsportal wird ebenfalls mit den Echtzeitdaten des DatNet gespeist und informiert auf diesem Weg die Kunden der Bentheimer Eisenbahn.

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

„Gauff.com – Planen am Verkehrsgroßprojekt Stadt-Umland Bahn im Großraum Nürnberg mit“ — 26. Juni 2018

ERLANGEN –„Die Pläne für die Stadt-Umland-Bahn (StUB) im Großraum Nürnberg werden konkreter. Am Donnerstag wurde offiziell der Planungsauftrag an eine Ingenieurgemeinschaft – bestehend aus Gauff Rail EngineeringRambøll und OBERMEYER – vergeben… .“ „Das Straßenbahn-Projekt soll auf einer Trassenlänge von etwa 25 Kilometer Nürnberg, Erlangen und Herzogenaurach miteinander verbinden.“ Lesen Sie hier mehr über das Verkehrsprojekt mit einem Volumen von 300 Millionen Euro.

„Nordbayern.de – Ingenieurgemeinschaft übernimmt StUB-Planung“

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

Gauff Mobility Solutions – realisieren standardisierte Fahrzeugkommunikationsplattform — 19. Juni 2018

Berlin: Die Stadler Pankow GmbH realisiert zusammen mit der ETC Gauff Mobility Solutions als neuartige Innovation eine standardisierte Fahrzeugkommunikationsplattform für die Auslieferung von Neufahrzeugen der Baureihe Flirt 3.

Mit der landseitigen Datendrehscheibe (LDD) bietet Stadler eine komfortable und zukunftsweisende Technologie an, welche regelmäßige Grunddatenversorgungen mit statischen Ansagen, Zieltexten und Linien als auch Echtzeitdaten wie GPS-Ortung, Sonderansagen, Informationen zu Flügelzugteilen oder ad hoc Kundeninformation auf den Displays im und am Zug austauscht.

Dieses Vorhaben wird über DatNet – ROI (Railway Operation Interface) der ETC Gauff Mobility Solutions realisiert und dient zur Anbindung aller Fahrzeuge an ein landseitiges Gateway, um eine stabile, durchgehende Kommunikation und Fahrgastinformation sicherzustellen.

Das DatNet – ROI ist eine eigens hierfür entwickelte und praxiserprobte Schnittstelle zur Abbildung aller bahnspezifischen Szenarien. Es ermöglicht die barrierefreie vollständige Kopplung der Funktionalitäten der Fahrzeugsysteme mit den Systemen auf Landseite, z.B. RBL/ITCS. Jegliche Komponenten im DatNet – ROI kommunizieren verschlüsselt und sind gegen Eingriffe von außen abgeschottet. Ferner unterstützt es alle gängigen Schnittstellenformate zur Kommunikation mit den Systemen des Kunden, wie beispielsweise railML® oder die VDV 453/454. Die ETC Gauff Mobility Solutions ist den Fahrzeughaltern behilflich, die auf diesen offenen Standards und Webschnittstellen basierende ROI-Schnittstelle in Betrieb zu nehmen, zu schulen und im täglichen Betrieb zu bedienen.

Die Stadler Pankow GmbH mit Standorten in Berlin, Velten und Chemnitz ist ein Unternehmen des international agierenden Schienenfahrzeugherstellers Stadler. Das Produktportfolio umfasst Schienenfahrzeuge für den Regionalverkehr, Lokomotiven, Trieb-, Steuer- und Personenwagen, S-Bahnen, Interregio-Fahrzeuge, Doppelstocktriebzüge sowie Straßen- und Stadtbahnen, U-Bahnen und Hochgeschwindigkeitszüge bis 250 km/h.

Die ETC Gauff Mobility Solutions bietet Stadler die ideale Lösung sich den täglichen Kennzahlen wie Zuverlässigkeit, Prozessoptimierung und Effizienz zu stellen. Die Entwicklung des DatNet – ROI setzt auf die Kernkompetenzen der ETC Gauff Mobility Solutions, wie echtzeitbasierte Datendrehscheiben und RBL/ITCS Lösungen, die bereits in mehr als 1.220 Fahrzeugen eingesetzt werden.

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

PB Consult – Netzwerk für kluge Köpfe – Masterstudiengang Urbane Mobilität — 13. Juni 2018

„…Heute bietet die PB Consult den Studenten jährlich Praktikumsplätze, Werkstudentenverträge oder auch die Betreuung von Masterarbeiten mit anspruchsvollen Themenstellungen an. Diese Plätze sind sehr begehrt, weil höchst attraktiv. Selten bietet ein Arbeitgeber in räumlicher Nähe zur Hochschule (TH Nürnberg) ein solches Spektrum an nationalen und internationalen Projekten wie die PB Consult…”

Lesen Sie hier das gesamte Portrait über den Masterstudiengang Urbane Mobilität an der TH Nürnberg und die PB Consult aus DER NAHVERKEHR 6/2018.

Interesse ? – Bei Fragen zum Masterstudiengang, zu Praktikumsplätzen und zu den Karrieremöglichkeiten bei der PB Consult wenden Sie sich direkt an Georg Kern.

Die aktuellen Jobangebote der Gauff.com finden Sie hier.

Ein Netzwerk für kluge Köpfe – PB Consult – DER NAHVERKEHR 6/2018

 

 

 

 

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

Gauff.com unterstützen auch fünftes Medical Camp in der Masai Mara! — 12. Juni 2018

Das fünfte Medical Camp in der Masai Mara vom 26. bis 27. Mai 2018 ist erfolgreich zu Ende gegangen. Das war vor vier Wochen so noch nicht abzusehen.

Die Räumlichkeiten in denen das Medical Camp stattfinden sollte, die Iltolish Primary School im Herzen der Masai Mara, wurden am 13. April nahezu unbrauchbar zerstört. Ein schwerer Sturm verursachte große Schäden an den Dächern und Gebäuden, so dass ein weiterer Schulbetrieb nicht mehr möglich war.

Dank der schnellen und großzügigen Spenden von Gauff.com, Cargo Human Care e.V., Mara Siria Tented Camp und Phoenix Safaris konnten die Schäden an den Schulgebäuden, primär die Reparatur der Dächer, innerhalb von 3 Wochen komplett beseitigt werden. Somit konnte das fünfte Medical Camp wie geplant im Mai 2018 in den Klassenräumen der Iltolish Schule stattfinden.

Dr. Thomas Berger als Kinderarzt und Dr. Melanie Bödemann als Augenärztin haben die Behandlungen durchgeführt. Unterstützt wurden sie dabei von David (Local Medical Officer) und Milly, einer Krankenschwester aus dem Cargo Human Care Medical Center. Emmanuel, ein Masai und Mitarbeiter von Mara Siria Tented Camp, half bei der Organisation und Übersetzung.

Insgesamt wurden an den zwei Tagen 148 Patienten allgemein-, kinder- und augenärztlich untersucht und behandelt. Häufige Beschwerden waren Infekte der oberen Luftwege und Rückenschmerzen. Augenärztlich konnten die Patienten mit einer Kurzsichtigkeit durch eine Brillenverordnung und Patienten mit einer Weitsichtigkeit durch die mitgebrachten Lesebrillen behandelt werden.

Die finanziellen und logistischen Herausforderungen des fünften Medical Camps wurden wieder von den Gauff.com, Phoenix Safaris und dem Mara Siria Tented Camp übernommen.

      

Erfolgreich – in zwei Tagen 148 Patienten allgemein-, kinder- und augenärztlich untersucht und behandelt – Gauff.com unterstützten auch das 5. Medical Camp in der Masai Mara

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

Gauff.com hilft – Sturmschäden an der Iltolish Schule in der Masai Mara — 27. April 2018

Freitag der 13. April 2018 war kein so guter Tag für die Iltolish Primary School in der Masai Mara und deren gut 280 Schüler und die dort beschäftigten 14 Lehrer. Durch einen Sturm, der am Nachmittag aus der Masai Mara in Richtung Schule tobte, wurden die Schulgebäude und die Lehrerunterkünfte erheblich beschädigt.

Die Gauff.com – die schon seit 1961 mit Afrika verbunden sind und dort durch die Gauff Ingenieure  erfolgreich Infrastrukturprojekte umsetzen – unterstützen seit vielen Jahren den Verein Cargo Human Care e.V. , der in Kenia unter anderem eine Schule und ein Waisenhaus betreibt.  Auch die Durchführung von vier  Medical Camps in der Iltolish Grundschule wurden von den Gauff.com von Anfang an mit unterstützt.  Die nächste Field Clinic ist für Ende Mai 2018 geplant. Aber ohne den Wiederaufbau der Schule wird der Termin erheblich gefährdet und ohne finanzielle Hilfe wird der Schulbetrieb sehr lange ruhen müssen, da die Eltern das Geld für die Reparaturarbeiten nicht alleine aufbringen können. Daher haben die Gauff.com sofort 10.000 Euro zur Verfügung gestellt, um den raschen Wiederaufbau der Schule und des Schulbetriebes zu gewährleisten.

Seit Mitte Mai ist der Aufbau erfolgreich abgeschlossen und die Kinder werden wieder unterrichtet. Neben der Reparatur konnten aus den Spendengeldern auch neue Schulbücher angeschafft werden, da die vorhandenen auch durch das Wasser zerstört waren.

 

         
Freitag der 13. April 2018 war kein so guter Tag für die Iltolish Primary School in der Masai Mara. Durch einen Sturm, der am Nachmittag aus der Masai Mara in Richtung Schule tobte, wurden die Schulgebäude und die Lehrerunterkünfte erheblich beschädigt.

          
Mittlerweile ist der Aufbau erfolgreich abgeschlossen und die Verantwortlichen vor Ort unterrichten die Schüler wieder.

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

Berlin Expert Days 2018 – ETC Gauff Mobility Solutions als Sponsor dabei — 18. April 2018

Bei den diesjährigen Berlin Expert Days am 6. und 7. September 2018 präsentieren wir als Partner unsere vielfältigen Karriereangebote im Bereich der Softwareentwicklung. Wir freuen uns auf zahlreiche Besuche von Interessenten. Sichern Sie sich hier Ihre Tickets und erfahren mehr zu den Berlin Expert Days.

Sollten Sie schon jetzt eine neue Perspektive suchen, kontaktieren Sie uns unter job@gauff.com oder finden Sie hier unsere Stellenangebote.


Quelle: Homepage Berlin Expert Days – www.bed-con.org

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

ETC Gauff Mobility Solutions – Fahrplandaten direkt aus der Datendrehscheibe „DatNet“ an das Europäische Fahrplanzentrum der DB — 17. April 2018

Berlin/Hamburg: Ab Frühjahr dieses Jahres übermittelt das Bahnunternehmen nordbahn in Zusammenarbeit mit dem IT-Dienstleister ETC – Gauff Mobility Solutions seine Fahrpläne an das Europäische Fahrplanzentrum der Deutschen Bahn (EFZ) automatisiert und zweimal wöchentlich über eine elektronische Schnittstelle.

Die neue Schnittstelle ermöglicht auf Seiten der nordbahn eine deutliche Reduzierung des regelmäßigen Aufwandes, die Fahrplandaten manuell für die Übermittlung an das EFZ in Form von Excel-Tabellen aufzubereiten. So werden Fahrplandaten direkt aus der bei der nordbahn verwendeten Datendrehscheibe „DatNet“ zu definierten Zeitpunkten exportiert und an das EFZ übermittelt. Dabei entspricht der Fahrplanstand des Exportes dem aktuellsten Planungsstand der nordbahn. Zudem werden notwendige Metadaten, wie Zugvereinigungen, Übergangszeiten oder Durchbindungen automatisiert erzeugt. Die manuelle Bearbeitung der Metadaten wird zukünftig über einen im Leitsystem integrierten Editor erfolgen können.

Auch beim EFZ können die Fahrplandaten nun elektronisch, statt wie bisher manuell, in die DB-Systeme übernommen werden. Die Zeitdauer des gesamten Fahrplanlieferungsprozesses verkürzt sich dadurch gegenüber der bisherigen Lieferkette deutlich und gewährleistet dadurch, die höchst mögliche Aktualität der Fahrpläne in nachgelagerten Informationssystemen der DB wie beispielsweise auf der Internetauskunftsplattform „bahn.de“, den Fahrplanauskünften in den Bahnhöfen oder Informations-Apps wie der „DB Navigator“. Eine hohe Fahrplanaktualität ist zudem auch die Voraussetzung, um korrekte Pünktlichkeitsdaten für Fahrgäste in allen Informationssystemen bereitstellen zu können.

Die nordbahn Eisenbahngesellschaft mbH & Co. KG ist ein Eisenbahnverkehrsunternehmen mit Sitz in Kaltenkirchen, welches seit 2002 erfolgreich Bahnverkehr im Raum Schleswig-Holstein und Hamburg anbietet (www.nordbahn.de). Mit 120 Mitarbeitern betreibt sie in dieser Region vier Linien und verbindet die Städte Wrist und Itzehoe mit Hamburg (Elektrische Fahrzeuge) und Büsum und Bad Oldesloe mit Neumünster (Dieselfahrzeuge).

Bild: Quelle Homepage nordbahn

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

ETC Gauff Mobility Solutions setzt technische Erneuerungen in Desiro Classic Zügen für Spree-Neiße Netz um – Pressetermin — 11. April 2018

Die ETC Gauff Mobility Solutions sorgt als Partner für “kundenfreundliche Fahrgastinformationen”, Ostdeutsche Bahngesellschaft stellt modernisierte Desiro Classics Züge in Görlitz vor.

Lesen Sie mehr von der Vorstellung in der Sächsischen Zeitung.

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

ETC Gauff Mobility Solutions – Energieeffizienz steigern – Innovatives Fahrerassistenzsystem im Magazin „Privatbahn 2/2018“ — 10. April 2018

Die Firmen ETC und INAVET haben die mobile Komponente der Datendrehscheibe DatNet und das Fahrerassistenzsystem smarttrains.das miteinander verknüpft. So lässt sich der Eisenbahnverkehr optimieren: betrieblich und energetisch. Aktuell führt BeNEX das System ein.

Lesen Sie hier den kompletten Bericht im Magazin “Privatbahn 2/2018”.

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

Neue Eisenbahnverbindung in Ostafrika – Gauff Ingenieure planen 1080 KM lange Strecke — 7. Februar 2018

Planung der Eisenbahnstrecke von Malaba bis Kigali (1.080 km)

Im September 2012 erhielt Gauff Ingenieure (JBG) den Auftrag für die Planung der neuen Standardspur-Eisenbahnstrecke von der kenianischen-ugandischen Grenze in Malaba bis zur ugandischen Hauptstadt Kampala (250 km).

Im Jahr 2014 wurde der Planungsauftrag westwärts um die Strecke von Kampala bis zur kongolesischen Grenze bei Mpondwe und nach Süden von Bihanga bis zur ruandischen Hauptstadt Kigali erweitert.

Die Gesamtlänge dieses neugeplanten Schienennetzes beträgt 1.080 Kilometer und ist Teil des nördlichen Transportkorridors vom Hafen in Mombasa (Kenia) in den östlichen Kongo und nach Ruanda.

Der Leistungsumfang enthielt:

  • Verkehrs- und Marktstudie
  • Korridorauswahl
  • Geologische und geotechnische Untersuchungen (einschl. Testbohrungen)
  • Planung der Linienführung und des Oberbaus (einschl. Signaltechnik und Telekommunikation)
  • Planung der Ingenieursbauwerke (Tunnel, Viadukte, Brücken und Entwässerungsbauwerke)
  • Entwurfsplanung der Passagier- und Frachtbahnhöfe
  • Betriebskonzept
  • Finanzielle Machbarkeitsstudie
  • Untersuchung der Finanzierungsoptionen
  • Untersuchung der rechtlichen, institutionellen und länderübergreifenden Zusammenarbeit für den Betrieb der Eisenbahn.

Das Projekt wurde erfolgreich im Dezember 2017 von Gauff Ingenieure (JBG) Nairobi, Kenia in Zusammenarbeit mit ILF Beratende Ingenieure Innsbruck, Österreich abgeschlossen.

Gauff Rail Engineering (GRE) und ETC Gauff Mobility Solutions trugen mit Planungsarbeiten in den Bereichen Oberbau, Betriebskonzept und finanziellen Machbarkeitsstudie mit zum Erfolg des Projektes bei.



 

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu