News

gauff.com – Äthiopien – Addis Abeba – Planung eines intelligenten Verkehrssystems (ITS Masterplan) für die Mega City — 19. September 2019

Addis Abeba will den Verkehr besser regulieren, Staus verringern, moderner werden und dabei den Kohlenstoffdioxid-Ausstoß reduzieren. Der Grund: Sie droht in ihrem Verkehr zu ersticken. Zur Rush Hour liegt die Durchschnittsgeschwindigkeit auf den Straßen der Millionen-Metropole bei gerade mal 10 Stundenkilometern. Um den ständig wachsenden Verkehr in Addis Abeba – mit gut 4 Millionen Einwohnern heute, seit 1950 hat sich die Bevölkerung der Stadt nahezu verzehnfacht, gehört Addis Abeba damit zu den am schnellsten wachsenden Städten der Welt mit für 2050 prognostizierten 13 Millionen Einwohnern! – in Zukunft bewältigen zu können, entwickeln die Ingenieure von gauff.com einen modernen Verkehrsplan für das gesamte Stadtgebiet. Hierbei werden umfassende Korridorverbesserungen, aber auch weitreichende Anpassungen an das Verkehrsmanagement berücksichtigt. Bewertungen von Verkehrsmanagement, der Sicherheitseinschränkungen im städtischen Gebiet und umfassende Datenerhebung – und Analyse sind wichtige Bausteine für dieses smarte Infrastrukturprojekt. Auch beim Projekt  Mercato, offiziell Addis Mercato („Neuer Markt“), dieser ist der größte Freiluftmarktplatz in Afrika und bietet geschätzten 13.000 Menschen Arbeit, entwickelt  gauff.com einen Konzeptplan zur Steuerung und Verbesserung der riesigen Verkehrsströme auf und um den Markt, immerhin hat der Markt täglich fast 100.000 Besucher, und wird damit dazu beitragen helfen dieses Handelszentrum für die Zukunft aufzustellen.

Wollen Sie mehr über die Visionen und Ziele des intelligenten Verkehrssystems (ITS) und das Projekt Mercato wissen, kontaktieren Sie uns gerne unter redaktion@gauff.com.

gauff.com plant für Addis Abeba – Äthiopiens Mega City – ein intelligentes Verkehrssystem

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

Gauff Telematics – 3D-AreaDetection hilft Brummifahrer gegen die tägliche Parkstandsuche — 12. April 2019

DVF – Deutsches Verkehrsforum berichtet in der Ausgabe 1 vom April 2019 im Forum Verkehr – Magazin für Mobilität über 3D-AreaDetection hilft Brummifahrer gegen die tägliche Parkstandsuche.

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

gauff.com – Regionalbereich Deutschland und Niederlassung Berlin für die Zukunft ausgerichtet — 7. Februar 2019

Anfang des Jahres hat Herr Holger Schaufuss die Leitung des Regionalbereichs Deutschland übernommen. Mit seiner Expertise haben wir den Bereich für eine erfolgreiche Zukunft gestärkt und stellen unseren Kunden eine noch engere und partnerschaftlichere Projektarbeit zur Verfügung.

Ein weiterer wichtiger Schritt ist schon umgesetzt. Zum 1. Februar 2019 haben wir die Niederlassungsleitung Berlin der Gauff Rail Engineering neu definiert. Herr Axel Jaworski, langjähriger Fachteamleiter des Bereiches Planung Elektrotechnische Anlagen, zuletzt Leiter der Technischen Ausrüstung der Gauff Rail Engineering Berlin, übernimmt die Leitung der Niederlassung. Herr Bernd Beez, Fachteamleiter des Bereiches Planung Leit- und Sicherungstechnik, ist künftig sein Stellvertreter.

Jörg Meitzner übernimmt – zusätzlich zu seiner langjährigen Funktion als Leiter der Niederlassung Dresden – die vertriebliche übergreifende Koordinierung für die Geschäftseinheit Transport / Schiene.

Wir freuen uns, dass wir diese Führungspositionen mit erfahrenen Mitarbeitern aus unserem Hause besetzen konnten und sie damit einen weiteren Karriereschritt mit uns vollziehen. Eine optimale Betreuung unserer Kunden und der gemeinsamen Projekte sind mit der neuen zukunftsweisenden Aufstellung gewährleistet.

Haben Sie Fragen zur Niederlassung Berlin und wünschen Informationen über unsere Leistungen im Bereich Schiene, kontaktieren Sie Herrn Axel Jaworski direkt unter ajaworski.gre@gauff.com. Haben auch Sie Interesse an einer Karriere bei uns, hier finden Sie unsere aktuellen Stellenangebote.

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

Gauff Ingenieure – Nürnberg – Wir trauern um Dipl.-Ing. (FH) Herbert Goth — 16. Januar 2019

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

Die neue Struktur der gauff.com — 19. Dezember 2018

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

gauff.com – Machbarkeitsstudie zur Entwicklung und Optimierung der Abwasserentsorgung in der Stadt Bandung in Indonesien — 19. Dezember 2018

Die Bandung Metropolitan Area (BMA) ist in West-Java ist mit 9,6 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Metropolregion Indonesiens. Die Kernstadt von BMA ist Bandung City. Im Jahr 2015 waren 67% der 2,5 Millionen Einwohner von Bandung City entweder an ein zentrales Abwassersystem mit Kläranlage (Off-Site-Systeme; 58%) oder an dezentrale Systeme mit Klärgruben (On-Site-Systeme; 42%) angeschlossen. Das verbleibende Drittel der Bevölkerung ist überhaupt nicht an ein System angeschlossen.

In den letzten Jahren erlebte Bandung City ein schnelles Wirtschaftswachstum, das hauptsächlich von der Textilindustrie in der Region und dienstleistungsorientierten wirtschaftlichen Aktivitäten, darunter 80 Hochschulen, getragen wurde. Die Kanalisationsinfrastruktur der Stadt hielt jedoch nicht Schritt. Primär- und Sekundärkanäle werden oft nicht an die Haupttrunkkanäle angeschlossen und gelangen ohne jegliche Behandlung direkt in den stark verschmutzten Citarum River und seine Nebenflüsse. Fäkalschlamm wird regelmäßig in die Kanalisation eingeleitet, was zur Verstopfung der Leitungen führt. Schließlich hat die Kläranlage Bojongsoang ihre Entwurfskapazität und das Ende ihrer Lebensdauer erreicht.

Das Ministerium für öffentliche Arbeiten und Wohnungswesen (MoPWH) hat daher die Verbesserung und Erweiterung des Kanalsystems im Großraum Bandung als vorrangige Maßnahme identifiziert. Im Jahr 2015 hat die KfW Entwicklungsbank das Projekt “Sewerage Development and Optimization for Greater Bandung”, das durch ein Darlehen mit einem Volumen von 100 Mio. EUR finanziert wird, erfolgreich bewertet.

Die folgenden im Rahmen des Projekts umzusetzenden Maßnahmen wurden vorläufig definiert:

  • Erweiterung und Optimierung des bestehenden zentralen Kanalsystems (off-site),
  • Umstellung von einem Mischkanalnetz auf getrennte Kanalisationen in einigen Bereichen,
  • Sanierung und Erweiterung von Klärschlammbehandlungsanlagen (vor Ort),
  • Beschaffung von Wartungsgeräten wie Spülwagen und Schlammtankwagen,
  • Sanierung/Optimierung der Kläranlage Bojongsoang,
  • Bau eines neuen Abwassernetzes in Teilen von Bandung Regency und Anschluss an die Kläranlage Bojongsoang.

Im Juli 2018 erhielt gauff.com den Auftrag zur Erstellung der Machbarkeitsstudie im Rahmen des Projekts “Abwasserentwicklung und -optimierung für den Großraum Bandung”. Das FS hat zum Ziel, die allgemeinen Projektziele und -auswirkungen zu untersuchen und das vorgeschlagene Projekt unter technischen, wirtschaftlichen, finanziellen, ökologischen, sozialen, regulatorischen und institutionellen Aspekten zu entwickeln, die an die Bedürfnisse der wachsenden Bevölkerung angepasst sind. Die FS wurde im August 2018 gestartet. Die Projektlaufzeit beträgt voraussichtlich 11 Monate.

Stark verschmutzter Nebenfluss des Citarum River

 

Vertragsunterzeichnung

 

Auftaktworkshop August 2018

 

Team zur Bewertung des Severage-Systems

 

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

gauff.com – Im Süden Erlangens entsteht, mit Hilfe der Planer von gauff.com, ein neuer Stadtteil der „Siemens-Campus“ — 14. Dezember 2018

Mit einem Investitionsvolumen von über 500 Millionen Euro plant die Siemens AG auf ihrem bestehenden Werksgelände Süd in Erlangen die Errichtung von modernsten Bürogebäuden. Im Zuge der Realisierung wird das gesamte Areal umgestaltet, alle vorhandenen Gebäude werden abgebrochen und ein neuer Campus errichtet. Dieses große Bauprojekt ist in insgesamt 7 Module unterteilt, die schrittweise realisiert werden. Die Ingenieure der gauff.com planen dabei die Verkehrsanlagen der inneren und äußeren Erschließung, Entwässerungsanlagen, die Wasserversorgung, Fernwärme, Leerrohrnetz, Fernkältenetz, Gasnetz und die Ingenieurbauwerke Erdbau.

Im Zuge der Ver- und Entsorgung erfolgt auch die übergeordnete Planung und Koordinierung aller Medien und Sparten durch die gauff.com Ingenieure, Projektleiter vor Ort – aus der Nürnberger Niederlassung der gauff.com – ist Herr Dipl. Ing. Michael Jahn.

Am Freitag, dem 30. November 2018 konnte jetzt für den ersten Bauabschnitt, das Modul Eins Richtfest gefeiert werden, die geladenen Gäste, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter konnten u.a. in Anwesenheit von Herrn Ralf Peter Thomas, Finanzvorstand der Siemens AG, und Herrn Jochen Deuerling, dem zuständigem Teilprojektleiter bei der Siemens Real Estate dem Aufsetzen der Richtkrone beiwohnen. Nach Fertigstellung im Sommer 2020 werden rund 7000 Beschäftigte in acht neuen Bürogebäuden auf gut 100.000 Quadratmetern Fläche ihren Arbeitsplatz finden. Der zweite Bauabschnitt wird ab 2019 parallel entstehen.

Sollten Sie Interesse an diesem Großprojekt haben, können Sie sich gerne direkt an die Niederlassung der Gauff Ingenieure in Nürnberg, Herrn Dipl. Ing. Michael Jahn wenden: mjahn@gauff.com.

30.11.2018 – Richtfest für den neuen Siemens Campus in Erlangen – Herr Michael Jahn, verantwortlicher Projektleiter der gauff.com, Herr Jochen Deuerling, Teilprojektleiter Modul 1 und 2 der Siemens Real Estate, Herbert Goth, stellvertretender Niederlassungsleiter gauff.com Nürnberg und Herr Dirk Joormann, Niederlassungsleiter gauff.com Nürnberg (v. links)

 

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

Vorweihnachtszeit bei gauff.com – Nikolausfeier in Nürnberg — 5. Dezember 2018

Wie auch schon im Vorjahr in der Adventszeit wurde in der Niederlassung Nürnberg der gauff.com mit einem gemütlichen Beisammensein kurz innegehalten.

In diesem Jahr gab es eine „Nikolaus-Vorabendfeier“ für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die bei einem herzhaften und süßen weihnachtlichen Imbiss auf ein erfolgreiches Arbeitsjahr anstoßen konnten und Energie für den „Jahresendspurt“ sammelten.

Die Niederlassung Nürnberg der gauff.com hat am 5.12. mit einer Nikolausvorabendfeier kurz im anstrengenden Jahresendspurt innegehalten

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

32. Gauff-Fachtagung 2018 in Nürnberg – 15. November 2018 — 20. November 2018

Starker Zuspruch, hochkarätige Referenten, ein großer Erfolg

Die 32. Gauff-Fachtagung war mit mehr als 240 hochmotivierten Teilnehmern eine der erfolgreichsten Veranstaltung aus dieser traditionsreichen Reihe. Hochkarätige Referenten – unter ihnen als Highlight: Staatsminister Joachim Herrmann, Bayrisches Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration mit seinem Vortrag – Bayern Mobilität 2030.

Am 15. November 2018 fand die Veranstaltung in Nürnberg im Carlton Hotel statt. Ausgerichtet waren die Vorträge in erster Linie auf Interessenten aus Kommunalverwaltungen, kommunalen Betrieben, übergeordneten Behörden und Entwicklungsgesellschaften und boten den Teilnehmern hochkarätige Informationen und neueste Erkenntnisse zu den Themen: Auslaufendes Wasserrecht, Neuerschließung von Baugebieten, Überflutungsereignisse – was nun? Vom Generalentwässerungsplan bis hin zur baulichen Sanierung (Johannes Bechstein I stellvertretender Abteilungsleiter Entwässerung, Ralf Brünkmann I Abteilungsleiter Baumanagement I H.P. Gauff Ingenieure GmbH & Co.KG -JBG), Regenrückhaltekanal (RRK) – eine kostengünstige Alternative zum Regenrückhaltebecken (Dipl.-Ing. Christian Mayer I Abteilungsleiter Bau Kanal und Klärwerk I Entwässerungsbetrieb der Stadt Erlangen), Urbane Mobilität (Dipl.-Geograf Frank Jülich I Amtsleiter I Verkehrsplanungsamt Stadt Nürnberg), Neues von der RZWas und die Finanzierung der Wasser- und Abwassereinrichtungen (Dr. Juliane Thimet I Bayerischer Gemeindetag, München I Direktorin und Stellvertreterin des Geschäftsführenden Präsidialmitglieds), Neue Mobilität in Kommunen: Verstehen, Nutzen, Profitieren (Dipl.-Politikwissenschaftler Stefan Handschke I Projektleiter Mobilitätsmanagement I ACE Auto Club Europa e.V.).

Die Tagung wurde von den zahlreich erschienenen Teilnehmern auch rege zum Austausch untereinander genutzt. Wie immer gab es dafür Diskussionszeit zwischen den Vorträgen, in der Pause und im Anschluss bei einem Flying Buffet. So konnten nicht nur die aktuellsten Sachstände mit nach Hause genommen werden, sondern auch neue und interessante Kontakte geknüpft werden.

Bei Interesse an den Vorträgen oder an einer Einladung für 2019, wenden Sie sich bitte an Frau Katrin Fetzer, Sekretariat H.P. Gauff Ingenieure -JBG- Nürnberg unter Tel. +49 911 94 09-148 oder per Email an kfetzer@gauff.com.

Wir freuen uns schon jetzt, Sie im nächsten Jahr wieder auf der Gauff-Fachtagung zu begrüßen.

gauff.com – Fachtagung 2018 – Staatsminister Joachim Herrmann referierte über
Bayern Mobilität 2030

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

32. Gauff Fachtagung – 15. November 2018 – Ein großer Erfolg – gauff.com

 

gauff.com – mehr als 240 Teilnehmer – 32. Gauff Fachtagung 2018

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

ETC – Gauff Mobility Solutions – Studie zur Ostbahn – Bahnverbindung Berlin-Küstrin — 22. August 2018

Die ETC Gauff Mobility wurde durch die IHK Ostbrandenburg, unterstützt durch das Regionalmanagement “Metropolregion Ost Berlin-Brandenburg”, den Landkreis Märkisch-Oderland sowie die IHK Berlin, beauftragt eine Studie zur Feststellung des tatsächlichen Bedarfs für den Personen- und Güterverkehr auf der Strecke Berlin – Küstrin als Beitrag zur Entlastung der Straßenverkehre zu erstellen. Lesen Sie hier mehr zum Thema Ostbahn.

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

ETC Gauff Mobility Solutions – 11. Public Transport Forum auf der InnoTrans 2018 — 2. August 2018

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

ETC Gauff Mobility Solutions – Gratulation! – Nummer 3 in Europa – Nummer 5 der Welt — 2. August 2018

Mehr als nur mit Stolz können wir die Platzierungen des E-Fish des Teams der Evangelischen Schule Neuruppin beim Shell Eco-Marathon in London in der Kategorie „Urban Concept“ verkünden. Aus der Ferne erlebten wir mit, wie die elf Mitglieder der Mannschaft nach London gereist sind und sich erneut gegen eine Konkurrenz von starken Hochschulen und Universitäten dursetzten. Das Team zeigt sich sehr zufrieden mit diesem Ergebnis, sodass auch im kommenden Jahr die Teilnahme am Marathon für die Neuruppiner an oberster Stelle steht.

Das Team gab jetzt schon bekannt, trotz aller Konkurrenz durch die vielen neuen Modelle aus aller Welt, auch in der Zukunft nichts am Grundkonzept des E-Fish verändern zu wollen. Denn die eigentlichen Grenzen dessen, was möglich ist, werden nicht etwa, wie sich vermuten ließe, durch Geld gesetzt. Vielmehr sind es die Zeit und das Engagement aller Beteiligten, die die ständige Weiterentwicklung des E-Fish ermöglichen.

Auch die ETC Gauff Mobility Solutions wird den E-Fish weiter unterstützen und mit Rat und Tat begleiten.

Vielen Dank an das Team, für diesen spannenden Wettkampf.

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

Stärkung des Leitbildes der Verkehrsbetriebe Biel/ Schweiz durch das DatNet der ETC Gauff Mobility Solutions — 2. August 2018

Die Verkehrsbetriebe Biel haben sich in ihrem Leitbild nicht nur auf Zuverlässigkeit, Kundenfreundlichkeit und Qualität geeinigt, vielmehr auch auf ein verbessertes und modernes Fahrgastinformationssystem. Dieses soll nicht nur die Fahrgäste besser über die aktuelle Verkehrs- und Betriebslage informieren, sondern auch den Privaten und Öffentlichen Bestellern die Möglichkeit geben, Echtzeitdaten untereinander auszutauschen und zu reviewen.

Für die Umsetzung dieses Vorhabens setzen die Verkehrsbetriebe Biel auf den Partner ETC Gauff Mobility Solutions, die mit Ihrem ITCS System DatNet bisher mehr im Schienenpersonennahverkehr aktiv ist und hiermit den Beweis antreten wird, dass das DatNet auch den Betrieb eines städtischen Buspersonennahverkehr komfortabler gestalten kann.

Echtzeitdaten werden durch moderne Bordrechner sowie mobile Geräte generiert und über Schnittstellen in das RBL System DatNet übertragen. Dort werden die Daten für nachgelagerte Prozesse aufbereitet. Diese Daten können ökonomischen, ökologischen und sicherheitstechnischen Ursprungs sein.

Nutznießer dieser aufbereiteten Daten ist auch der Fahrgast, der durch den Einsatz eines autonomen TFTs im jeweiligen Bus nun Echtzeit-Fahrplanlagedaten und aktuelle Kundeninformation feststellen wird. Auf dem TFT werden die nächsten Haltestellen und die dazugehörigen Ankunftszeiten in einer Perlschnur, zweisprachig (Deutsch und Französisch im ständigen Wechsel), dargestellt. Diese Informationen werden gleichzeitig über die kantonale Datendrehscheibe an weitere konzessionierte Transportunternehmen verteilt. Damit erhalten die TUs Informationen über Verspätungen von Anschlüssen und können darauf reagieren. Nächster Schritt ist die systemunterstützte Einbindung der Fahrdienstleiter, welche durch ständigen Aktualisierungen über die Verkehrs- und Betriebslage, frühzeitig alle nötigen Informationen zur Verfügung haben und darauf im Rahmen von festgelegten Prozessen einfach und schnell reagieren können. Zusätzlich erleichtert die dazu eingesetzte Bustechnologie dem Fahrer die An- und Abmeldung zu einer Fahrt und das Erhalten möglicher Fahrtdetails vor Abfahrt.

Die ETC strebt mit dem neuen Kunden, den Verkehrsbetrieben Biel, eine strategisch wichtige Partnerschaft für die Zukunft am Schweizer Verkehrsmarkt an.

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

ETC Gauff Mobility Solutions macht Bentheimer Eisenbahn fit für die Zukunft — 25. Juli 2018

Mit der Realisierung des Projektes REGIOPA und der geplanten Betriebsaufnahme der RegionalBahn 56 (RB56), auf der für den Personenverkehr reaktivierten Bahnstrecke zwischen Bad Bentheim, Nordhorn und Neuenhaus, bietet die Bentheimer Eisenbahn AG Ihren Kunden zukünftig ein schnelleres und komfortableres Reisen als mit Bus oder PKW. Hierzu werden 5 neue LINT 41 der Firma Alstom an die Bentheimer Eisenbahn AG geliefert. Sie verfügen über die modernsten Lösungen um den Fahrgästen einen bestmöglichen Aufenthalt zu gewährleisten.

Die ETC Gauff Mobility Solutions (ETC) ist stolz bei einem solchen Projekt mit Ihren innovativen branchenübergreifenden Lösungen mit an Bord zu sein. Mit dem ITCS-Produkt DatNet unterstützt die ETC als zukünftiger RBL-Lieferant die Abbildung und Handhabung von betrieblichen Prozessen der Bentheimer Eisenbahn.

Zu diesem Zweck werden die Echtzeitdaten aus dem bestehenden Bus-RBL-System in das DatNet integriert. Dieses ermöglicht eine komplette Übersicht über das tägliche Betriebsgeschehen und bietet eine einheitliche Informationsquelle für Fahrgäste, Verbünde und anschlussgewährende Verkehrsanbieter. Unterstützt wird dieses Vorhaben durch den Einsatz von DatNet mobile welches zum einen als unternehmensinterne  Dokumenten- und  Informationsdrehscheibe dienen wird, und zum anderen unterstützt es das Fahrper sonal bei der Beantwortung eventuell auftretender Kundenanfragen.

Zudem profitieren die Kunden der Bentheimer Eisenbahn künftig von WLAN im Zug. Das damit verfügbare Fahrinformationsportal wird ebenfalls mit den Echtzeitdaten des DatNet gespeist und informiert auf diesem Weg die Kunden der Bentheimer Eisenbahn.

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

„gauff.com – Planen am Verkehrsgroßprojekt Stadt-Umland Bahn im Großraum Nürnberg mit“ — 26. Juni 2018

ERLANGEN –„Die Pläne für die Stadt-Umland-Bahn (StUB) im Großraum Nürnberg werden konkreter. Am Donnerstag wurde offiziell der Planungsauftrag an eine Ingenieurgemeinschaft – bestehend aus Gauff Rail EngineeringRambøll und OBERMEYER – vergeben… .“ „Das Straßenbahn-Projekt soll auf einer Trassenlänge von etwa 25 Kilometer Nürnberg, Erlangen und Herzogenaurach miteinander verbinden.“ Lesen Sie hier mehr über das Verkehrsprojekt mit einem Volumen von 300 Millionen Euro.

„Nordbayern.de – Ingenieurgemeinschaft übernimmt StUB-Planung“

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu