News

Gauff Consultants bieten „Praxisintegrierende Duale Studiengänge“ an — 19. Mai 2017

Der viel zitierte Fachkräftemangel und eine langfristige Nachwuchssicherung war die Intension für JBG, Gauff Rail Engineering und KUG in Kooperation mit den Hochschulen vor Ort praxisintegrierende duale Studiengänge anzubieten.

Die aktuelle Situation zeigt, dass zukünftig immer mehr ältere Fachkräfte ausscheiden und es nur wenige junge Ingenieure mit dem speziellen Fachwissen in den einzelnen Kompetenzfeldern der Gauff Consultants gibt.

Dieser 3- bis 4-jährige Ausbildungsweg verbindet ein Bachelor-Studium mit integrierten Praxisphasen. Interessenten benötigen im Vorfeld keinerlei Ausbildung oder Berufserfahrung. Allerdings gilt als Zugangsvoraussetzung die allgemeine Hochschulreife oder die Fachhochschulreife. Auch ein Arbeits- oder Studienvertrag mit einem Unternehmen wird benötigt. Dabei findet der Studiengang während der Vorlesungszeiten in Form von Teilzeitarbeit im Unternehmen und in langen Praxisphasen zwischen den Studienblöcken statt. Diese sind mit den Praxissemestern eines „normalen“ Studiums nicht zu vergleichen, da sie zumeist auf den Studieninhalt abgestimmt sind und so eine optimale Verzahnung von Theorie und Praxis ermöglichen.

Folgende Kooperationsverträge existieren bzw. sind in der Vorbereitung

– zwischen Gauff Ingenieure -JBG- und der Technischen Hochschule „Georg-Simon-Ohm“, Nürnberg

angebotener Studiengang: Bauingenieurwesen

– zwischen Gauff Rail Engineering und der bbw Hochschule, Berlin

angebotener Studiengang:
Elektrotechnik mit Spezialisierung Leit- und Sicherungstechnik

– zwischen KUG Ingenieure und der Universität Kaiserslautern

(in Vorbereitung)

angebotener Studiengang: Bauingenieurwesen

Interessenten wenden sich an: Gauff Consultants Niederlassung Frankfurt, team-hr@gauff.com, Tel. +49 69 5 00 08-0

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

Gauff Consultants – cantus setzt Fahrerassistenzsystem in Betrieb — 12. Mai 2017

Um die Triebfahrzeugführer bei ihrer Arbeit zu unterstützen hat die cantus Verkehrsgesellschaft in Zusammenarbeit mit den Partnern ETC – Gauff Mobility Solutions und INAVET GmbH ein Fahrerassistenzsystem (FAS) eingeführt. Als neues Modul der unternehmensweiten Datendrehscheibe DatNet ist das System nach erfolgreicher Erprobungs- und Testphase seit Februar 2017 für das gesamte Netz der cantus produktiv im Einsatz.

Mit Hilfe des FAS wird eine energieoptimale Fahrweise zwischen zwei Halten unter Berücksichtigung der Pünktlichkeitsanforderungen gewährleistet. Eine Energieeinsparung wird möglich durch ein optimales Verteilen der vorhandenen Fahrzeitreserven. Dazu wurde die FAS-App smarttrains in das bestehende DatNet mobile integriert, über welche die Triebfahrzeugführer die Fahrempfehlungen erhalten.

Während der gesamten Zugfahrt wird die durch das FAS präzise berechnete Ankunftsprognose des nächsten Halts angezeigt. Bei einem außerplanmäßigen Halt (z.B. an einem Signal) werden die Prognosen und Fahrempfehlungen durch das Zusammenspiel zwischen DatNet und smarttrains automatisch aktualisiert. Dabei werden betriebsspezifische Anforderungen wie Verspätungstoleranzen, wichtige Halte, Zugkreuzungen und Bedarfshalte berücksichtigt. Die Infrastrukturdatenerfassung erfolgt vor Inbetriebnahme des Systems durch präzise Messfahrten mit den tatsächlich eingesetzten Triebfahrzeugen.

Das FAS sorgt für eine deutliche Einsparung von Energiekosten, reduziert die Vorplanankünfte und Verspätungen im Bahnbetrieb mit positiven Wirkungen auf die Pönale gegenüber dem Aufgabenträger und senkt zusätzlich die Instandhaltungskosten durch einen geringeren Fahrzeugverschleiß. Der Einsatz ist sowohl auf diesel- als auch auf elektrisch betriebenen Fahrzeugen möglich.

Gegenwärtig wird das FAS auch bei der NBE nordbahn und bei agilis eingeführt.

Das FAS ist ein weiteres, von den Kunden nachgefragtes Modul, welches das ETC-Produkt unternehmensweite Datendrehscheibe DatNet sinnvoll ergänzt. Insbesondere im Zusammenhang mit dem DatNet Energiemanagement-Tool bildet das FAS den abschließenden Baustein im Prozess von der Energieprognose über die Optimierung des Energieeinkaufs bis hin zur Abrechnung. Damit zeigt sich die Stärke des DatNet als schnittstellenoffenes, modulares System, welches flexibel erweitert und den speziellen Kundenanforderungen angepasst werden kann.

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

Gauff Consultants planen Taylor-Barracks in Mannheim — 11. Mai 2017

Die Planung für den Taylor-Park (Konversionsgelände) mit einer Größe von 55 ha wurde für die Verkehrsanlagen und das Regenwasserkonzept von JBG – Gauff Ingenieuren geplant und seit Juli 2016 umgesetzt.

Konversionsfläche Taylor mit Erschließungsgebiet Taylor-West [Quelle: MML, 2016]

Die Verkehrsanlagen

Das Gebiet Taylor-West ist als Technologie- und Gewerbepark konzipiert. Daraus haben die JBG – Gauff Ingenieure die Trassierungsparameter für die Verkehrsflächen abgeleitet und ergänzend die Kurvenradien für Lastzüge (Hänger- und Sattelzüge) optimiert wegen der Gewerbeanbindungen.

Gemäß dem städtebaulichem Konzept sind die Straßenquerschnitte zwischen 11,5 m (Planstraße B) und 21,2 m (Planstraße C). In allen Verkehrsflächen sind die Straßen  asphaltiert und die Geh-/Radwege betongrau gepflastert. Die Stellplätze sind versickerungsaktiv anthrazit gepflastert.

Erschließungsgebiet Taylor-West [Quelle: KUG Gauff Ingenieure, 2016]

Die Niederschlagsentwässerung erfolgt überwiegend über einseitiges Quergefälle in straßenbegleitende Tiefbeete, in denen das Niederschlagswasser versickert. Exemplarisch ist hierzu in Abb. 3 der Regelquerschnitt 4 Planstraße D/Taylorring dargestellt.

 

Ausbauquerschnitt 4 [Quelle: KUG Gauff Ingenieure, 2016]

 

Ausbauquerschnitt 13 [Quelle: KUG Gauff Ingenieure, 02/2017]

Wenn Sie weitere Informationen zu diesem Projekt interessiert wünschen oder Fragen haben, wenden Sie sich bitte an: info.kug@gauff.com

 

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

Gauff Consultants präsentieren Gas-Baustelle Else-Lasker-Schüler-Straße, Berlin Schöneberg auf der Schaustelle der Wasser Berlin International 2017 — 11. Mai 2017

Die internationale Fachmesse WASSER BERLIN INTERNATIONAL, welche im Turnus von 2 Jahren stattfindet, richtet sich an ein Fachpublikum im Rohrleitungsbau und hat rund 20.000 Besucher. Eines der „Zugpferde“ dieser Messe ist der sogenannte „Schaustellentag“, bei dem den Fachbesuchern Baustellen mit interessanten und zukunftsweisenden Bautechnologien vorgestellt und detailliert erläutert werden. Der Schaustellentag ist für die Besucher durch Bus-Rundtouren organisiert, die die verschiedenen Baustellen nacheinander anfahren.

2017 stellte die NBB Netzgesellschaft Berlin Brandenburg mbH mit ihrer Baustelle in der Else-Lasker-Schüler-Straße, Berlin Schöneberg auf dem „Schaustellentag“ die einzige Gas-Baustelle vor. Die Bauüberwachung wurde durch JBG – Gauff Ingenieure übernommen, welche seit mehreren Jahren einen Rahmenvertrag mit der NBB zur Planung und Bauüberwachung von Vorhaben am Gasnetz in Berlin haben.

Die zahlreichen Besucher (die Baustelle wurde von mehreren Reisebussen im Laufe eines Tages angefahren) bekamen die Sanierung einer Niederdruck-Gasleitung DN 400 G durch Einzug einer Leitung d 355 PE-RC auf einer Länge von ca. 200 m zu sehen, wobei die Baustelle durch den Projekt-Supervisor der NBB und die Bauüberwacherin von JBG – Gauff Ingenieure erläutert wurde.

Der Einsatz dieses PE-Relining-Verfahrens stellt aufgrund erheblich reduzierter Tiefbauleistungen und kürzerer Bauzeit eine deutlich verringerte Belastung für Anwohner, Verkehr und Umwelt dar. Diese Bautechnologie kann für die Sanierung des Berliner Gasnetzes sehr häufig zur Anwendung kommen, da das vorhandene Netz aus der Historie heraus in einer Vielzahl aus großdimensionierten Guss- oder Stahlleitungen besteht. Als Relining-Material kommt gemäß NBB-Standard PE100-RC SDR 17 zum Einsatz.

Um die Gasunterbrechung der angeschlossenen Mehrfamilienhäuser möglichst gering zu halten, wurde eine provisorische Umgangsleitung in d 63 PE verlegt. Die betroffenen Anwohner wurden frühzeitig über die Maßnahme informiert und im Laufe der Baurealisierung über die Bauzwischenstände und Beeinträchtigungen auf dem Laufenden gehalten.

Gauff Consultants waren bereits mit der Planung des Vorhabens in den Leistungsphasen 3 bis 6 beauftragt und konnten somit in der Planung und Bauvorbereitung als auch in der Bauüberwachung mit großem Engagement dazu beitragen, dass die Realisierung reibungslos und am Tag der Schaustelle anschaulich von Statten ging.

Wenn Sie weitere Informationen zu diesem Projekt wünschen oder Fragen haben, wenden Sie sich gerne an: jbgpotsdam@gauff.com

Frau Lasarenko von JBG – Gauff Ingenieure erläutert die Herstellung der PE-Schweißnaht mittels Stumpfschweißen

 

Rohreinzug des PE-Stranges

 

Großer Besucherandrang – Frau Lasarenko, Bauüberwacherin von JBG – Gauff Ingenieure beantwortet Fragen der Fachleute

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

Gauff Consultants als Partner – ODEG setzt noch stärker auf Digitalisierung – Innovation Informationstechnologie im Eisenbahnverkehr 2.0 — 25. April 2017

Die Ostdeutsche Eisenbahn GmbH (ODEG), als modernes, innovatives privates Eisenbahnverkehrsunternehmen, setzt noch einmal verstärkt auf Standardisierung und Digitalisierung ihrer betrieblichen Prozesse. Gemeinsam mit der ETC – Gauff Mobility Solutions  wird eine unternehmensweite Datendrehscheibe eingeführt sowie die Fahrzeugflotte der ODEG aufgerüstet. Dafür nutzt die ODEG das ETC – Gauff Mobility Solutions Produkt DatNet.

Ab dem 2. Quartal 2017 werden die ersten relevanten Geschäftsprozesse rund um Betriebsplanung, Betriebsdisposition und Fahrgastinformation der ODEG abgebildet und digitalisiert. Gleichzeitig wird mit den Prozessen die erfolgreiche Betriebsaufnahme des wieder gewonnenen Spree-Neiße-Netzes im Dezember 2018 vorbereitet. Zukünftig werden alle Fahrzeuge der ODEG-Flotte durch das ITCS DatNet betrieblich überwacht und die Fahrgastinformation der ODEG (TFT-Monitore, App, Website) ganzheitlich durch die Datendrehscheibe mit Echtzeitdaten versorgt.

Hier zeigt sich die Stärke des ETC – Gauff Mobility Solutions Produkts DatNet mit seinem schnittstellenoffenen, modularen Aufbau. Nur so wird die Möglichkeit geschaffen das System flexibel anzupassen und den speziellen Anforderungen der ODEG gerecht zu werden. Die Einführung erfolgt unter Berücksichtigung der betrieblichen Prozesskette phasenweise und wird – bildlich gesprochen – unter rollendem Rad durchgeführt.

Die ODEG ist die größte private Eisenbahn im Osten Deutschlands. Die Regionalbahn mit 42 Triebfahrzeugen, betreibt im Auftrag der Bundesländer Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Sachsen-Anhalt insgesamt 11 Linien. Auf diesen Linien, mit einer Streckenlänge von rund 1.200 km, werden jährlich ca. 11 Millionen Zugkilometer erbracht und rund 17,9 Millionen Fahrgäste befördert.

Mit dem DatNet bietet ETC – Gauff Mobility Solutions die ideale Lösung für jedes Verkehrsunternehmen, das sich in Punkto Zuverlässigkeit, Prozessoptimierung und Effizienz täglich stellen muss.

Die ETC– Gauff Mobility Solutions mit ihren Kernkompetenzen echtzeitbasierte Datendrehscheiben, RBL/ITCS, Mobile Business Anwendungen, Qualitätsmess- und Managementsysteme sowie Haltestellenmanagement ist in der Verkehrsbranche ein angesehener Partner. Sie hat in ihren Anwendungen bereits rund 1.220 Fahrzeuge und mehr als 3.370 Betriebspersonale eingebunden.

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

Mobilität 4.0 – Gauff Consultants präsentieren telematisch gesteuertes LKW-Kolonnenparken beim Lenkungskreis Güterverkehr und Logistik des Deutschen Verkehrsforums — 7. April 2017

Prof. Dr. Stefan Walter (Leiter Competence-Center Telematik der Gauff Consultants) und Michael Maurer (Geschäftsführer Gauff Telematics) haben am 07.03.2017 im Rahmen einer Session zum Thema „Digitalisierung von LKW-Stellplätzen“ das patentierte System „Telematisch gesteuertes LKW-Kolonnenparken (TGL) – auf vorhandenen Parkflächen für LKWs an Rastanlagen auf deutschen Autobahnen können ohne bauliche Vergrößerung bis zu 100% mehr Parkstände durch TGL zur Verfügung geschaffen werden“ – beim Deutschen Verkehrsforum vorgestellt.

Lesen Sie hier mehr zum Thema – Mehr Sicherheit und Kapazität an LKW-Stellplätzen.

Telematisch gesteuertes LKW-Kolonnenparken auf der Tank- und Rastanlage Montabaur

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

Gauff Consultants bauen Standort Olten / Schweiz weiter aus — 5. April 2017

Seit 2009 ist die Zweigniederlassung der ETC – Gauff Mobility Solutions in Olten ein zuverlässiger und innovativer Partner für ÖV-Beratung, Qualitätsmess- und Managementinformationssysteme, echtzeitbasierte Datendrehscheiben (ITCS/KIS) sowie mobile Softwarelösungen in der Schweiz. Im gleichen Zeitraum wurden wichtige ÖV-Projekte in der Schweiz durch die ETC – Gauff Mobility Solutions erfolgreich umgesetzt. Somit könne die Gauff Consultants inzwischen auf eine Reihe namhafter Stammkunden aus der Schweizer ÖV-Branche zählen, wodurch die Mitarbeiterzahl am Standort Olten kontinuierlich wachsen konnte.

Um diesen Kurs auch zukünftig erfolgreich fortzuführen, wurde die Leitung am Standort Olten durch Peter Herren (Dipl.-Ing. FH, Jg. 1968) an der Seite von Helge Haugk (Dipl.-Inf. FH, Jg. 1978) verstärkt. Peter Herren bringt einen breiten Mix an Führungserfahrungen und Know-how im Öffentlichen Verkehr mit. Mit seiner Gewinnung baut die ETC – Gauff Mobility Solutions kontinuierlich ihre Stärke – Kombination von IT- und ÖV-Fachwissen aus einer Hand – aus.

Helge Haugk, Prokurist IT-Solutions und Leiter der Zweigniederlassung sagt:
„Wir sind überzeugt mit der Personalentscheidung den Kundenbedürfnissen nach langfristigen, qualitativ hochstehenden Dienstleistungen und Produkten noch besser gerecht zu werden.“

Helge Haugk selbst fokussiert sich künftig stärker in den Bereichen Produkteentwicklung, Projektmanagement und Wissenssicherung innerhalb der Gauff Consultants. Zudem sichert er die gute Verzahnung zwischen dem Hauptsitz Berlin und dem Standort Schweiz ab. Als Fachexperte bleibt er dem Schweizer Markt weiterhin erhalten.

Mit dem Einstieg von Peter Herren setzt die ETC – Gauff Mobility Solutions ein klares Zeichen für den Standort Schweiz.

v.l. Herr Peter Herren, Herr Helge Haugk

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

Gauff Consultants – agilis testet kostengünstiges Fahrgast-WLAN im SPNV — 21. März 2017

Für viele Fahrgäste ist die Verfügbarkeit von WLAN im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) enorm wichtig. Das regionale Eisenbahnverkehrsunternehmen agilis, mit Sitz in Regensburg, will diesem Kundenwunsch nachgehen und hat sich dafür entschieden, gemeinsam mit den Gauff Consultants, im ersten Schritt zu prüfen, ob die infrastrukturellen Voraussetzungen für den Einsatz eines zuverlässigen WLANs gerade in den ländlichen Regionen gewährleistet sind. Gauff Consultants ist es gelungen, hierfür eine beispielhafte Lösung für die anstehenden Tests der Empfangsqualitäten entlang der Strecken zu finden. Realisiert wird dies mit Hilfe des Partners netmodule. Ein Router bietet mit bis zu vier UMTS/LTE-Modulen, bis zu vier SIM-Karten und zwei WiFi-Modulen die ideale Lösung für diese Herausforderung. Eingebaut wurde diese kostengünstige Lösung zunächst in einem Fahrzeug, welches sich im Einsatz auf dem agilis Netz ENR – Elektronnetz Regensburg befindet.

Nach Abschluss der Pilotphase im März/April 2017 werden die Ergebnisse gemeinsam ausgewertet und die nächsten Schritte besprochen. In Abhängigkeit von der Netzverfügbarkeit könnte  die Anbindung aller Fahrzeuge der agilis an das neue Modul „Fahrgast-WLAN“ der unternehmensweiten Datendrehscheibe DatNet erfolgen.

Mit dieser Lösung wird das Gauff Consultants Produkt unternehmensweite Datendrehscheibe DatNet um ein weiteres, von den EVU nachgefragtes Modul, ergänzt. Damit zeigt sich die Stärke dieses Produktes als schnittstellenoffenes, modulares System, welches flexibel erweitert und den speziellen Kundenanforderungen angepasst werden kann.

Die Gauff Consultants sind mit ihren Teams des Bereichts ETC – Gauff Mobility Solutions in der Verkehrsbranche mit Lösungen für echtzeitbasierte Datendrehscheiben, RBL/ITCS, Mobile Business Anwendungen, Qualitätsmess- und Managementsysteme sowie Haltestellenmanagement etabliert und haben Produkte und Anwendungen bereits in rund 1220 Fahrzeuge und mehr als 3370 Betriebspersonale eingebunden. Mit dem DatNet bietetn die Gauff Consultants die ideale Lösung für jedes Verkehrsunternehmen, das täglich in den Punkten Zuverlässigkeit, Prozessoptimierung und Effizienz bestehen muss.

Die agilis ist ein regionales Eisenbahnverkehrsunternehmen mit insgesamt 64 Fahrzeugen und bedient im Auftrag des Freistaats Bayern seit nunmehr fünf Jahren qualitätsführend die Netze agilis-Mitte (E-Netz Regensburg mit Donautalbahn) und agilis-Nord (D-Netz Oberfranken). Auf beiden Netzen werden jährlich etwa 10 Millionen Zugkilometer erbracht und somit rund 11 Millionen Fahrgäste befördert. Somit ist agilis für rund 10 Prozent des Regionalverkehrs auf Bayerns Schienen verantwortlich.

Alle Fahrzeuge der Flotte sowie die Kundeninformation werden mittels dem ITCS DatNet betrieblich überwacht und gesteuert.

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

Gauff Consultants starten mit Intelligentem Verkehrsleitsystem (IVS) für Nairobi – Kenia — 2. Februar 2017

Mit einem ersten Projekttreffen, einem sogenannten Kick-off Meeting, das am 21. Januar 2017 in Nairobi, Kenia stattgefunden hat und an dem alle wichtigen Akteure teilgenommen haben, haben die Gauff Consultants offiziell mit der Projektdurchführung zur Errichtung eines Intelligenten Verkehrsleitsystems (IVS) für Nairobi County begonnen. Der Vertrag wurde im Dezember 2016 von der  Kenya Urban Roads Authority (KURA) unterzeichnet, wobei der Nutznießer dieses Projektes das Nairobi City County (NCC) sein wird. Die Regierung der Republik Kenia und die Weltbank (WB) finanzieren dieses Projekt im Rahmen des „National Urban Transport Improvement Programme (NUTRIP)“, einem Programm zur Verbesserung der städtischen Verkehrssituation.

Gemeinsam mit WYG International (UK) und Schlothauer & Wauer GmbH (GER), sind die Gauff Consultants federführend – mit Gauff Ingenieure – JBG und PB-Consult GmbH (GER) – für die Durchführung dieses Projektes verantwortlich.

Die Zielsetzung dieses Projektes besteht darin, ein modernes IVS für Nairobi County zu entwickeln, welches dazu beitragen soll Verkehrsstaus und -unfälle zu reduzieren und gleichzeitig die Stadt Nairobi mit einem probaten Werkzeug  zur Verwaltung des Verkehrsnetzwerks auszustatten. Im Rahmen dieses Projektauftrages werden  folgenden Leistungen erbracht:

  • Ausarbeitung eines Plans für die Einrichtung eines IVS und der dazugehörigen Bauarbeiten
  • Entwurfsplanung des IVS und der damit verbundenen Bauarbeiten für die spätere Baureifplanung durch die für das IVS und die entsprechenden Bauarbeiten zuständigen Unternehmen
  • Vorbereitung der Ausschreibungsunterlagen für das IVS und der damit verbundenen Bauarbeiten
  • Unterstützung des Auftraggebers bei der Durchführung der Ausschreibung und bei der Angebotsauswertung für die letztendliche Auswahl der Auftragnehmer
  • Unterstützung des Auftraggebers bei der Prüfung der durch diese Auftragnehmer eingereichten Baureifeplanungen
  • Bauleitung
  • Überwachung und Kontrolle des eingerichteten IVS einschließlich Aufbau von Kapazitäten

Dieses Projekt ist das erste seiner Art in der Region, das einen integrierten Ansatz für ein städtisches Verkehrsleitsystem vorsieht, einem sogenannten 3-E Ansatz (Engineering, Education und Enforcement, wodurch die Komponenten Technik, Ausbildung und Durchsetzung/Vollzug von Gesetzen abgedeckt werden). Das Projekt sieht auch eine enge Zusammenarbeit zwischen den unterschiedlichen Verkehrsmanagement-Institutionen einschließlich der Verkehrspolizei und der Agentur für Straßensicherheit vor. Gleichermaßen beinhaltet das Projekt umfassende und flächendeckende Verkehrskontrolltechniken, unter anderen, Ampelanlagen, Straßenmarkierungen und Verkehrsschilder sowie auch weitere Kontrollsystems, wie z. Bsp. Systeme zur Ahndung von Rotlichtverstößen und Geschwindigkeitsübertretungen mit Hilfe einer Integrierten Verkehrsleitzentrale (IVLZ).

Die Projektdurchführung ist in 2 Phasen geplant: während Phase I Planungs- und Entwurfsarbeiten vorsieht, konzentriert sich die Phase II auf die Überwachung der Projektdurchführung, einschließlich der Kontrolle und Überwachung des IVS und der damit verbundenen Bauarbeiten. In der ersten Phase sind die Installation der Ampelanlagen und die Durchführung der damit verbundenen Bauarbeiten und die Einrichtung der IVS Elemente an ca. 100 Kreuzungen vorgesehen, einschließlich der Einrichtung einer Verkehrsleitzentrale (VLZ).

Wesentliche Schlüsselkomponenten im Rahmen dieses Projektes sind der Aufbau von Kapazitäten sowie der Technologietransfer. Diese Schlüsselkomponenten beinhalten die Personalausbildung des Auftraggebers im Bereich Planung sowie die Bereitstellung von Software Simulationstools und die Schulung für den Gebrauch und die Anwendung dieser Tools, die Einrichtung einer IVS Abteilung innerhalb des NCC und ebenso den Erfahrungsaustausch mit anderen Ländern.

Eine entsprechende Pressemitteilung finden Sie auf constructionreviewonline unter dem Link: https://constructionreviewonline.com/2017/01/german-firm-wins-contract-to-design-and-implement-a-smart-traffic-system-in-nairobi-kenya/

Gauff Consultants planen “Intelligentes Transport System (ITS)” für Nairobi

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

Gauff Consultants unterstützt Team bei Trans-Atlantik Regatta — 1. Februar 2017

Im Rahmen der jährlich stattfindenden Regatta ARC (Atlantic Rally for Cruisers) von Las Palmas, Gran Canaria nach St. Lucia in die Karibik haben die Gauff Consultants die Segeljacht Zingara und ihre vier köpfige Crew unterstützt. Von den 267 gestarteten internationalen Teams und Ihren Schiffen hat die Gauff Consultants Crew den 54. Platz im Gesamtklassement belegt, in ihrer Handicap-Klasse, (Einrumpf bis 50 Fuß) von 60 Schiffen sogar den sehr guten 4. Platz.

Wir gratulieren der Crew zu Ihrem Erfolg!

Zingara und Crew wiederrum danken den Gauff Consultants für die großzügige Unterstützung und Spende bei dieser sportlichen Herausforderung.

Weitere Infos zur Regatta finden sich auch auf: https://www.worldcruising.com/index.aspx

Das von den Gauff Consultants unterstützte Team der Zingara hat die Transatlantic Route (Cran Canaria – St. Lucia / Karibik) in 18 Tagen, 20 Stunden und 18 Minuten übersegelt

 

Erfolgreiches Sponsoring unter dem Motto „International Engineering for over 50 years“ – Platz 4 in ihrer Klasse für die Gauff Consultants Crew

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

Gauff Consultants wünschen ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2017 — 20. Dezember 2016

gauff_weihnachtsgruss_ecard_2016_300dpi

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

Gauff Consultants – Wir trauern um Jochem Hillebrand — 12. Dezember 2016

web_4628_traueranzeige_jochem_hillebrand

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

Gauff Consultants als hoch attraktiver Arbeitgeber auf der Kontaktmesse Verkehr 2016 – TU Dresden — 6. Dezember 2016

Erneut waren die Gauff Consultants als internationaler Firmenverbund, durch Kollegen aus den Niederlassungen Dresden, Nürnberg und Berlin bei der von der TU Dresden ausgerichteten Kontaktmesse Verkehr am 10. November 2016 vertreten.

Hier stellten sich die Vertreter der Gauff Consultants den interessierten Fragen der Absolventen und Studenten aus dem Bereich „Verkehr“.

Den Interessenten wurden die Zukunfts- und Entwicklungschancen innerhalb der international tätigen Unternehmen der Gauff Consultants aufgezeigt. Die Möglichkeit vielfältige Einsatzbereiche zu haben, im In- und Ausland Erfahrungen sammeln zu können und der damit deutlich zum Ausdruck gebrachte und gelebte „We are one“-Gedanke der Gauff Consultants, führte zu einem sehr positiven Feedback in den geführten Gesprächen.

Den Studenten wurde zudem ein Einblick in die Arbeit der Gauff Consultants, insbesondere im Bereich der Planung von Eisenbahn- und Straßenanlagen, von Verkehrsanlagen, des Ingenieurbaus,  die Ausrüstungsgewerke sowie Wasser- und Abwasseranlagen-Planung gegeben.

So konnten bereits vor Ort Praxissemester und auch die Betreuung von Diplomarbeiten vereinbart werden. Die über zwanzigjährige Partnerschaft der Gauff Consultants Niederlassung Dresden mit der TU Dresden im Bereich Verkehr ist für die Studenten für die zukünftige Zusammenarbeit dabei sicher von großem Vorteil.

Haben auch Sie Interesse mehr zu Ihrer Karriere bei den Gauff Consultants zu erfahren, kontaktieren Sie uns gerne über: karriere@gauff.com.  Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Auf dem Stand der Gauff Consultants bei der Kontaktmesse Verkehr der TU Dresden haben sich Studenten über die interessanten Chancen einer Tätigkeit bei den Gauff Consultants informiert oder gleich die Betreuung von Praxissemestern und Diplomarbeiten vereinbart!

Auf dem Stand der Gauff Consultants bei der Kontaktmesse Verkehr der TU Dresden haben sich Studenten über die interessanten Chancen einer Tätigkeit bei den Gauff Consultants informiert oder gleich die Betreuung von Praxissemestern und Diplomarbeiten vereinbart!

 

Mit über 40.000 erfolgreichen Infrastruktur-Projekten in mehr als 100 Ländern sind die Gauff Consultants der Arbeitgeber für eine sichere Karriere

Mit über 40.000 erfolgreichen Infrastruktur-Projekten in mehr als 100 Ländern sind die Gauff Consultants der Arbeitgeber für eine sichere Karriere

 

Gauff Consultants – weltweit „ein Team“ aus 600 Mitarbeitern an 27 Standorten!

Gauff Consultants – weltweit „ein Team“ aus 600 Mitarbeitern an 27 Standorten!

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

Gauff Consultants auf dem 4. Deutsch – Chinesischen Symposium zur Urbanisierung in Chengdu, China 22.-24. November 2016 vertreten — 1. Dezember 2016

Auf der Konferenz mit dem Thema „Nachhaltige Verkehrsentwicklung als Teil des Chinesischen Urbanisierungsprozesses“ waren die Gauff Consultants durch Tilo Franz (GF Hamburg Consult) präsent. Im Rahmen der Tagung wurden aktuelle Themen und Fragen der urbanen Mobilität vor dem Hintergrund der rasant anwachsenden Urbanisierung in den Chinesischen Millionenmetropolen diskutiert. Die Gauff Consultants haben eine lange Historie im Asiatischen Verkehrsmarkt und mit der 2016 übernommenen Hamburg Consult eine jahrzehntelange Präsenz im Chinesischen Markt. Diese geht zurück auf die ersten Metroprojekte in Guangzhou Linie 1 und Linie 2 in den frühen 90 Jahren. Bis heute wurden viele Verkehrsprojekte erfolgreich in China bearbeitet und auf Konferenzen sind Vertreter der Gauff Consultants mit ihrer Expertise gern gesehene Dozenten.

Tilo Franz - Geschäftsführer der Hamburg Consult spricht als Dozent für die Gauff Consultants

Tilo Franz – hält als Dozent für die Gauff Consultants einen Vortrag zum rasant wachsenden Verkehrsmarkt in China.

 

Hamburg Consult - seit den frühen 90 Jahren in China mit Verkehrsprojekten erfolgreich

Gauff Consultants – seit den frühen 90er Jahren in China mit Verkehrsprojekten erfolgreich

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com

Gauff Consultants unterstützt auch „Zweite mobile Klinik 2016“ des Hilfsvereins „Cargo Human Care e.V.“ in der Masai Mara — 1. Dezember 2016

Eine Cooperation von Cargo Human Care e.V. (CHC), Gauff Consultants, Phoenix Safaris und Mara Siria Luxury Tented Camp

Aufgrund der positiven Akzeptanz der im April durchgeführten ersten mobilen Klinik bei der lokalen Bevölkerung, fand die zweite „CHC-Mobile Klinik“ am 18. und 19. November 2016 an der Iltolish Mara Grundschule in der Masai Mara statt.

Das Gebiet um die Iltolish Mara Grundschule beherbergt ca. 2000 Masai, die überwiegend noch in traditioneller Weise von der Viehzucht (Rinder, Schafe und Ziegen) leben. Elementare medizinische Versorgung ist nicht vorhanden, das nächste Krankenhaus liegt ca. 80 km entfernt.

Wie bei der ersten mobilen Klinik bestätigten sich der allgemein gute Gesundheitszustand und das Fehlen von Zivilisationskrankheiten wie Bluthochdruck, Diabetes oder Übergewicht.

Der dreijährige Masai-Junge mit dem Herzfehler vom April wurde inzwischen in Nairobi in einer Spezial-Klinik untersucht. Er erhält nun eine medikamentöse Therapie und sein Zustand hat sich erheblich verbessert.

Bei der zweiten Klinik war es ein vier Wochen alter Säugling mit lebensbedrohlichen epileptischen Anfällen, der aufgrund der Empfehlung der CHC-Ärzte sofort stationär in das District Hospital in Kilgoris eingeliefert wurde.

Die CHC-Ärzte Dr. Magdalene Budach und Dr. Peter Gerhards und der lokale Gesundheitsexperte Leteipa David Olekute untersuchten insgesamt 92 Patienten vom Säugling bis zum Greis.

 

Die Mobile Klinik wurde unterstützt von:

  • Cargo Human Care e.V.: Medizinische Dienste und Medikamente
  • Gauff Consultants (gauff.com): Charter-Flüge Nairobi – Masai Mara – Nairobi
  • Mara Siria Luxury Tented Camp (mara-siria-camp.com): Unterkunft und Verpflegung der CHC-Ärzte in der Masai Mara
  • Phoenix Safaris Ltd (phoenix-safaris.de): Transport in der Masai Mara

 

Auch bei der zweiten mobile Klinik haben die Gauff Consultants die Kosten für die Charterflüge übernommen

Auch bei der zweiten mobile Klinik haben die Gauff Consultants die Kosten für die Charterflüge übernommen

 

Herr Dr. Peter Gerhards (CHC) untersucht einen von 92 Patienten der 2. Mobilen Feld Klinik

Herr Dr. Peter Gerhards (CHC) untersucht einen von 92 Patienten der 2. Mobilen Feld Klinik

 

Bei den Untersuchungen war die Hilfe der lokalen Helfer gefragt, doch trotz der Sprachbarriere war die Stimmung sehr gut

Bei den Untersuchungen war die Unterstützung der lokalen Helfer gefragt, doch trotz der Sprachbarriere war die Stimmung sehr gut

 

Frau Dr. Magdalene Budach (CHC) im Patientengespräch

Frau Dr. Magdalene Budach (CHC) im Patientengespräch

 

Das Team der Mobilen Feld Klinik von Cargo Human Care e.V. – der Verein wird seit Jahren von den Gauff Consultants mit finanzieller Hilfe und direkt vor Ort in Kenia durch Herrn Dipl.-Ing. Joachim Pfeffer (links im Bild) und die Niederlassung der JBG Gauff Ingenieure in Nairobi durch Planungsleistungen, Bauüberwachungen sowie Praktika und Ausbildung unterstützt

Das Team der Mobilen Feld Klinik von Cargo Human Care e.V. – der Verein wird seit Jahren von den Gauff Consultants mit finanzieller Hilfe und direkt vor Ort in Kenia durch Herrn Dipl.-Ing. Joachim Pfeffer (links im Bild) und die Niederlassung der Gauff Consultants in Nairobi durch Planungsleistungen, Bauüberwachungen sowie Praktika und Ausbildung unterstützt

 

Kontakt Ralph Höpping (v.i.S.d.P) | Gauff Management GmbH & Co. KG | Berner Straße 45 | 60437 Frankfurt/Main
Tel. +49 69 5 00 08-112 | E-Mail redaktion@gauff.com